Pritscheshof Ferienwohnungen

Sulden – zu Füßen von König Ortler

Sulden liegt auf 1.900 Meter am Fuße der Ortlergruppe. Im Sommer ist es ein Ausgangspunkt für viele Bergtouren, die rasch ins hochalpine Gelände führe.

Der Ort lebt vom Tourismus, aber schon ein paar Meter ausserhalb läßt sich auch hier Ruhe und Beschaulichkeit finden.
Wer die Berge nicht erwandern will, kann bequem mit der Seilbahn bis auf über 2.600 Meter hochfahren mitten ins Hochgebirge.

Die Schaubachhütte liegt quasi bei der Seilbahnstation. Dort bietet sich ein toller Blick auf König Ortler mit Zebra und Königsspitze.
Wer noch höher hinaus möchte, kann bis zur Madritschhütte auf 2.850 Meter aufsteigen. Dort sind die den Kessel des Hochtales umrahmenden 3000er zum Greifen nahe.

im Winter sind hier tolle Pisten für Skifahrer und Snowborder. Aber auch mit Schneeschuhen läßt sich die Madritschhütte von der Bergstation aus erreichen.

 
Stacks Image 25
ZU Sommerbeginn werden die Jaks von Reinhold Messner in Sulden auf die Alm getrieben.
 
Stacks Image 41
Jakauftrieb im Frühsommer mit Blick auf Sulden im Tal.
 
Stacks Image 31
Auf der Madritschhütte in 2850 Meter Seehöhe kann es auch in Juli in Bezug auf Schnee noch ganz ordentlich zur Sache gehen. Hier ist man mitten in hochalpinen Gelände. Der Blick geht in Richtung Königsspitze.