Pritscheshof Ferienwohnungen

1.000 Höhenmeter in leichter Art – Vom Pritscheshof zum Kofelboden

Der Kofelboden eignet sich vor allem als „Konditionswanderung“, da es hautsächlich auf Straßen und breiten Wegen nach oben geht. Aber 1.000 Höhenmeter gilt es zu überwinden.
Bei gutem Wetter bietet sich eine ungeheure Fernsicht bis zur Bernina Gruppe (die östlichsten 4.000er der Alpen) In der Schweiz, der Silvretta im Westen und natürlich auf die Ortlergruppe.
Der Weg führt über die Planeiler Alm dem Fahrweg entlang bis zur sanften Rundung des Kofelbodens, einem Plateau auf 2.600 Meter Meereshöhe.

 
Stacks Image 21
Kurz mal das Alpenpanorama genießen. Am Kofelboden wird man wenn überhaupt dann nur von Kühen oder Schafen gestört. Die Murmeltiere hier oben sind eher scheu und nur vom geduldigen Wanderern zu entdecken.
 
Stacks Image 31
Am Weg zum Kofelboden.